Bildbearbeitung

Achten Sie mal darauf, wie oft Sie Sätze wie "In Wirklichkeit war das viel eindrucksvoller als auf dem Bild!" hören, wenn Sie von Freunden und Kollegen Fotos gezeigt bekommen. Da die Digitalkamera anders "sieht" als das menschliche Auge, sehen viele Bilder, die Sie machen, nicht so eindrucksvoll aus, wie es vor Ort in Wirklichkeit gewesen ist. Warum sind die eigenen Fotos meistens schlechter als das, was man in Katalogen, Ferienprospekten und auf Postkarten sieht? Die Digitalkamera hat einen ganz anderen Kontrastumfang als das menschliche Auge. Daher wirken Szenen, die wir mit dem Auge wahrnehmen, oft farbiger, intensiver und kontrastreicher als das, was wir auf Bildern sehen. Lange Zeit musste man sich mit der Beschränktheit der Fotoapparate zufrieden geben. Das ist jetzt vorbei! Dank digitaler Bildbearbeitung können Sie Ihren Bildern nun mehr Kontrast und schönere Farben geben.

Hätten Sie gedacht, dass Sie bereits in wenigen Sekunden mit den richtigen Handgriffen Ihre Bilder massiv verbessern können? Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie postenkartenreife Fotos machen können!

Bildbearbeitung ist keine Zauberei - aber genau wie in der Zauberei gibt es jede Menge "Tricks", mit denen Sie Ihre Fotos massiv aufpeppen können!

Einen Vorgeschmack, welchen Nutzen Sie von der digitalen Bildbearbeitung haben, können Sie sich auf dieser Webseite unter Foto-Beispiele holen.

Kommen Sie in unser Geschäftslokal in Solothurn und lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich von erfahrenen Profis zum Thema digitale Bildbearbeitung beraten.

Warum Photoshop?

Vielleicht haben Sie es bereits gemerkt: es gibt einen ganzen Dschungel von Programmen, die sich mit der digitalen Bildbearbeitung beschäftigen. Fragen Sie jedoch professionelle Fotografen oder Grafiker so werden Sie fast nur noch den Namen eines Programmes hören: Adobe Photoshop!

Warum? Das ist leicht erklärt: Photoshop ist der Standard für professionelle Bildbearbeitung und die mächtigste Software auf diesem Gebiet. Das wird Ihnen jeder professionelle Fotograf bestätigen. Warum sollten Sie also Zeit und Geld investieren, um ein schlechteres Programm zu erlernen?

Welche Version wird geschult?

Wir schulen Photoshop CC, das ist die aktuellste Photoshop-Version auf dem Markt. Selbstverständlich können Sie auch an dem Lehrgang teilnehmen, wenn Sie eine ältere Version von Photoshop besitzen (ab CS5). 

Noch ein paar Worte zu Bildbearbeitungs-Kursen...

Viele Unternehmen bieten Photoshop-Kurse an, die zwei oder drei Tage am Stück gehen. Das Problem bei solchen Schulungen beginnt erst nach dem Ende des Kurses: Sie sind wieder zuhause am PC und machen sich hochmotiviert an die Bearbeitung Ihrer Fotos. Naturgemäss tauchen erst jetzt - zuhause - die meisten Fragen auf. Sie versuchen ein Werkzeug anzuwenden und es funktioniert nicht. Sie möchten einen Bearbeitungsschritt machen, der im Kurs einwandfrei funktioniert hat - aber das Programm reagiert völlig anders als im Schulungslokal. Im Photoshop steckt der Teufel im Detail. Ein Problem, das sich nicht lösen lässt führt zwangsläufig zur Frustration. Im schlimmsten Fall hören Sie sogar ganz auf, mit dem Programm zu arbeiten - dann war der Kurs umsonst!

Was ist anders bei Pixel-Zauber Ingold? Wir schulen i.d.R. im Wochentakt, dadurch haben Sie viel Zeit, das Gelernte zuhause auszuprobieren. Sollte etwas nicht so klappen, wie Sie es in der Schulung erlebt haben, können Sie entweder in unser Geschäftslokal kommen und wir gehen mit Ihnen Ihr persönliches Problem im Einzelgespräch durch oder Sie fragen zu Beginn der nächsten Lektion. Der Kursleiter wird sich stets genug Zeit nehmen, Ihre Fragen vollumfänglich zu beantworten und Ihnen alles so lange zu erklären, bis Sie es verstanden haben. Falls Sie sich das nicht vorstellen können, lesen Sie die Aussagen unserer bisherigen Kursteilnehmer.

Nur so ist nachhaltiges Lernen möglich!